Xylit Mundspülung – Mund spülen mit Birkenzucker

xylit-mundspuelungEine ordentliche Mundhygiene sorgt für gesunde, kariesfreie Zähne. Zur Mundhygiene gehört jedes halbe Jahr ein Besuch beim Zahnarzt. Der Kontrollbesuch ist wichtig, um Probleme mit den Zähnen umgehend zu erkennen und zu behandeln. Damit die Zähne lange gesund bleiben ist Zähne putzen und das Benutzen von Mundspülung ein Muss. Nach der Zahnreinigung gehört die Mundspülung mittlerweile zum Ritual.

Mit der Mundspülung werden Bakterien entfernt und ein frischer Atem garantiert. Heute gibt es unzählige Arten von Mundspülungen. Die Xylit Mundspülung wird seit einiger Zeit als eine der besten Alternativen zu handelsüblichen Mundspülungen gehandelt.


wohltuer-xylit Unsere Empfehlung

» Weniger Kalorien als Haushaltszucker

» Unterstützt die Zahnmineralisierung

» Auch von Diabetikern verträglich

» 100% vegan, glutenfrei: aus Finnland

*Bei Amazon kaufen >>



Xylit Mundspülung – Besonderheiten

Die Xylit Mundspülung enthält Xylit Pulver. Xylit ist ein Zuckeraustauschstoff, der bis vor einigen Jahren noch nicht bekannt war. In den letzten paar Jahren wurde Xylit oder auch Birkenzucker beinah über Nacht zu einem Wunder in der Zahngesundheit.

Xylitol ist als ein weißes Pulver bekannt, das recht süß ist. Zu finden ist der natürliche Stoff in Beeren, einigen Gemüsearten und im Birkenholz. Sogar der menschliche Körper stellt Xylit her. Er wird zur Verstoffwechslung von Kohlenhydraten genutzt. Abgebaut wird er durch die Darmbakterien im Körper. In natürlichen Lebensmitteln ist aber nur eine geringe Menge an Xylit drin, obwohl Xylit beinah kalorienfrei ist.

Xylit sollte nicht in großen Mengen 1 zu 1 als Ersatz für Zucker verwendet werden, denn es hat dann möglicherweise eine blähende und abführende Wirkung. In kleinen Mengen kann der Körper an den Verzehr gewöhnt werden, aber größere Mengen kann er nicht verarbeiten.

Studien haben die Vorteile von Xylit gezeigt

Die ersten Forschungen wurden schon Anfang der 70er Jahre durchgeführt. Finnische Forscher setzten auf drei Studien. Die Probanden wurden in drei Gruppen aufgeteilt. Eine nahm zwei Jahre nur Fruchtzucker zu sich, die zweite Gruppe musste Xylit verwenden und die dritte Gruppe blieb beim normalen Zuckern.

Nach 24 Monaten wurde das Ergebnis kontrolliert. Das Ergebnis war verblüffend. Die 3. Gruppe hatte keine kariösen Zähne, die 2. Gruppe hatte vier kariöse Zähne und die 1. Gruppe hatte 7 kariöse Zähne.


wohltuer-xylit Unsere Empfehlung

» Weniger Kalorien als Haushaltszucker

» Unterstützt die Zahnmineralisierung

» Auch von Diabetikern verträglich

» 100% vegan, glutenfrei: aus Finnland

*Bei Amazon kaufen >>



Vielfach positiv – Anwendung einer Xylit Mundspülung

Die Anwendung von Xylit als Mundspülung hat gleich mehrere Vorteile.

  • Xylit löst sich im Mund vollständig auf. Der Stoff regt ähnlich wie diverse Kräuter und Kaugummis die Speichelbildung an. Ein erhöhter Speichelfluss ist optimal für den Zahnschmelz, denn Speichel enthält Calciumphosphat. Das Phosphat ist nicht nur für die Härtung des Zahnschmelzes zuständig, sondern auch für die Bildung verantwortlich. Zusammen mit Xylit kann der Speichel dafür sorgen, dass die Mineralien wie gewohnt in den Zahnschmelz eingelagert werden.
  • Der Speichel verdünnt auf natürliche Weise zudem die Säuren im Mundraum. Jeder Mundraum besitzt Bakterien und zahlreiche Säuren. Durch einen verdünnten Säurespiegel sinkt das Risiko Karies zu bekommen.
  • So trägt Xylit zum Erhalt der Zahnmineralisierung bei. Bakterien benötigen im besten Fall einen pH-Wert zwischen 4 und 5,5. Ein höherer Wert ist deshalb indirekt oder unmittelbar für den Schutz der Zähne verantwortlich. Säuren können nur in einem sauren pH-Wert existieren und den schädlichen Plaque bilden. Plaque ist die Grundvoraussetzung, um Karies zu bekommen. Im Grunde bedeutet kein Plaque auch keine Entstehung von Karies.
  • Zucker und andere Kohlenhydrate haben es so schwerer sich in schädliche Milchsäure zu verwandeln.

Anwendung von Xylit in der Mundpflege

Die tägliche Mundspülung sollte zum Ritual nach dem Zähne putzen gehören. In der Regel sollte sich ein erwachsener Mensch 3x am Tag die Zähne putzen. Aber nur die wenigsten Menschen halten sich an diese Vorgabe.

Mehr als 90% der Menschen putzen sich am Morgen und am Abend die Zähne. Das ist ausreichend, um gesunde Zähne zu behalten. Genauso häufig sollte auch die Xylit Mundspülung verwendet werden. Zuerst müssen die Zähne ordentlich geputzt werden und anschließend vervollständige die Xylit Mundspülung das Reinigungsritual.

  1. Eine kleine Menge Xylit Mundspülung in den Becher geben.
  2. Nach dem Zähne putzen die Mundspülung in den Mundraum schütten.
  3. Anschließend etwa 30 Sekunden gut gurgeln, damit die Mundspülung in alle Ecken des Mundraums gelangen kann.
  4. Die Xylitol Mundspülung ausspucken. Nicht mit Wasser nachspülen!
» Angebotsempfehlung ansehen